Familienforschung

 

Schwerpunkte meiner Familienforschung

Ausgehend von unseren Kindern verfolge ich derzeit schwerpunktmäßig acht Linien, die sich aus der Zahl meiner Großeltern und der Großeltern meiner Frau ergeben. Es ist der Familienverband, den wir wenigstens teilweise noch persönlich kennen.

Es handelt sich also um die Familien Sauter, Deisenhofer, Decker, Wörsching, Jedelhauser, Ludwig, Krebs und Fischer.

Der Forschungsstand ist sehr unterschiedlich. Zur Familie Sauter gibt es einen älteren Familienstammbaum, an dem verschiedene Verwandte geschrieben und fortgeschrieben haben. Aufzeichnungen und Dokumente in größerer Zahl liegen zu den Familien Deisenhofer, Decker, Wörsching, Krebs und Fischer vor. Zu den Familien Jedelhauser und Ludwig ist die überlieferte Datenlage schmäler und wurde zuletzt durch das Studium der Kirchenbücher verbessert.
Aus dem Blickwinkel unseres Enkels rückt dieser auf den ersten Probanden-Platz vor, und damit verdoppelt sich die Zahl möglicher Linien nach diesem Schema um die mütterliche Seite (Familien Nießner und Hoppmair). Dieses neue Forschungsfeld ist im Falle der Familie Nießner schon ansehnlich gewachsen, während die Familie Hoppmair noch weitgehend unbearbeitet ist .

Auf der Seite Familien erfolgt eine Kurzbeschreibung des Forschungsstands. Forscherkolleginnen und -kollegen, die Schnittmengen vermuten, bitte ich sehr herzlich um Kontaktaufnahme. Dasselbe gilt für die Zusammenstellungen auf der Namensliste und auf der Ortsliste.

Informationen und Hilfestellungen erhalte ich im Übrigen auch als Mitglied im Bayerischen Landesverein für Familienkunde und im Verein für Computergenealogie.